Hochzeitsplaner oder Bankettleiter?

Einen Hochzeitsplaner mit einem Bankettleiter zu vergleichen, ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Es sind zwei verschiedene Berufsbilder – auch wenn es Hotels, Restaurants und weitere Locations gibt, die ihre Bankettleiter tatsächlich Hochzeitsplaner nennen. Das ist jedoch nichts anderes als reines Marketing und nur dazu da, euch ein gutes Gefühl zu geben. Nicht, dass ihr mich falsch versteht: Es gibt viele sehr nette, fähige und hilfsbereite Bankettleiter. Das weiß ich aus eigener Erfahrung als Hochzeits- und Eventplanerin. Doch so gut sie auch sein mögen, eines tun und können sie nicht: Sie vertreten nie eure Interessen, sondern stets die der Location, in der sie angestellt sind. Besonders dann, wenn es zu Unstimmigkeiten kommt. Das sollte euch bewusst sein. Darüber hinaus haben sie einen sehr begrenzten Aufgabenbereich. Auch das solltet ihr für den Fall der Fälle im Hinterkopf behalten. Hier deshalb ein kleiner Vergleich:

 

Die Aufgaben von Bankettleitern

Bankettleiter sind Mitarbeiter einer Location, die für die Vermarktung und Durchführung von Veranstaltungen zuständig sind. Sie beraten euch deshalb in der Regel kostenlos zum Ablauf eurer Feier, schlagen Gerichte und Getränke inklusive Dekoration vor, machen euch Vorschläge zur Bestuhlung und geben Tipps für weitere Dienstleister wie Fotografen oder Dekorateure. Wie gut die vorgestellten Dienstleister sind, lässt sich im Vorfeld allerdings nur schwer abschätzen. Besteht da schon länger eine Kooperation? Hat der Dienstleister bereits bei vielen Hochzeiten überzeugt? Bekommt die Location bei Empfehlung eine Provision? Man weiß es nicht. Und dieses Nichtwissen gilt auch für die Bankettleiter selbst. Das heißt: Sie verbringen nur sehr wenig Zeit mit euch und konzentrieren sich dabei auf die wesentlichen Fakten rund um „ihre“ Veranstaltung und nicht persönlich auf euch und eure Hochzeit. Ganz anders als Hochzeitsplaner …

 

Die Arbeit von Hochzeitsplanern

Ein Hochzeitsplaner ist nur für euch unterwegs und kümmert sich auf Wunsch um alles, was es rund um eure Hochzeit zu organisieren gibt. Da bei jeder Hochzeit sein persönlicher Ruf auf dem Spiel steht, ist er natürlich darauf bedacht, nur Dienstleister auszuwählen, die perfekt zu euch und euren Ideen passen. Viele von ihnen sind deshalb schon lange Teil seines erprobten Netzwerks. Schließlich soll am Tag der Tage alles wie am Schnürchen laufen.

 

Und ja, es kann sein, dass auch der Hochzeitsplaner Provisionen von Dienstleistern nimmt. Genauso gut kann es aber auch sein, dass euer Hochzeitsplaner seine Provision in Form von Rabatten an euch weitergibt. Fragt einfach beim jeweiligen Hochzeitsplaner nach. So könnt ihr möglicherweise bis zu 20 % für Fotografen, DJs & Co. sparen. Und richtig viel Zeit. Weil ihr keine zehn Locations besichtigen, nach Künstlern suchen, tausende von Songs durchhören oder Stunden mit der Suche nach der perfekten Serviettenfarbe verbringen müsst. Das macht alles euer Hochzeitsplaner.

 

Klar ist es auch schön, wenn Familie und Freunde bei der Planung und Umsetzung helfen. Noch schöner ist es jedoch, wenn alle – euch inklusive – euren großen Tag einfach genießen können, ohne sich permanent über den Ablauf Gedanken machen zu müssen. Schließlich sind Hochzeitsplaner genau dafür da, alles im Blick und alle Fäden unsichtbar in der Hand zu haben.

Kontakt

 

Trau und Eventstube

Hochzeitsplanerin IHK & freie Rednerin

 

Daniela Friedrichs

Handy: 0162 108 826 3

Festnetz: 040 605 999 67

E-Mail: daniela@trauundeventstube.de

Instagram & Facebook: trauundeventstube

Partner & Veröffentlichungen

Social Media