Das sollte auf eurer Hochzeitseinladung stehen.

Was solltet ihr euren Gästen in der Einladung mitteilen?

 

Manchmal ist weniger mehr. Doch wenn es um die Vorabinformationen für eure Gäste geht, solltet ihr mit den Infos nicht geizen. Denn nur, wenn alle über die Wichtigen Dinge Bescheid wissen, könnt ihr euch entspannt und ohne ewige Nachfragen auf einen eurer schönsten Tage vorbereiten. Was alles dazu in der Einladung stehen sollte? Ich habe euch mal ein paar dieser Dinge aufgeschrieben:

 

Eure Einladung sollte nicht nur hübsch aussehen, sondern auch alle wichtigen Daten enthalten. Dazu gehören selbstverständlich Datum, Uhrzeiten, Veranstaltungsadresse und Kontaktdaten für die Rückmeldung. Die meisten Gäste werden es euch danken, wenn ihr dazu einen groben Tagesablauf abdruckt. So wissen sie zum Beispiel, wann es Essen gibt und können ggf. vorher noch etwas essen.

 

Noch besser ist ein Ansprechpartner mit Telefonnummer, der an eurem großen Tag verirrte Gäste lotsen kann und für die Programmbeiträge zuständig ist. Vor allem dann, wenn ihr nicht so auf Hochzeitsspiele steht, ist so ein Mensch Gold wert. Er kann in eurem Sinne alles abblocken, was ihr nicht möchtet.

 

Eure Gäste werden es euch danken, wenn ihr für alle ein wenig Vorarbeit leistet und die Kontaktdaten von einem oder mehreren Unterkünften in der Nähe sowie die Telefonnummern eines Taxi- bzw. Shuttle-Services angebt.

 

Was die Rückmeldung betrifft, bietet sich eine Fristsetzung an. Setzt diese möglichst weit vor dem Hochzeitstermin an, so habt ihr genügend Zeit für die Planung.

Persönlich halte ich nicht viel von Floskeln wie „u. A. w. g.“ (um Antwort wird gebeten) oder RSVP (Répondez s'il vous plaît), da nicht jeder Gast damit etwas anfangen kann. Mir sind klar verständliche Texte lieber, zum Beispiel: „Über eine Zu- oder Absage bis zum ... würden wir uns freuen.“

 

Ihr denkt, das war es? Keineswegs. Zumindest dann nicht, wenn ihr eure Gäste wirklich gern habt. Denn dann macht es Sinn, sie gut vorzubereiten. Gerade dann, wenn ihr eine Motto-Feier wie James Bond, Gatsby, Boho oder ähnliches feiert. Lasst eure Gäste genau wissen, was sie anziehen sollen. Es gibt nur wenige Menschen, die sich wohl fühlen, wenn sie ohne es vorher zu wissen aus dem Rahmen fallen.

 

Ihr plant in der Zeit, in der euer Hochzeits-Fotoshooting stattfindet, eine kleine Überraschung für eure lieben Gäste? Toll! Doch was es auch ist, ob eine Führung durch ein Schloss, eine Bootstour, eine Burg oder eine Stadterkundung, vor allem eure weiblichen Gäste sollten wissen, dass sie ein Paar bequeme Schuhe dabei haben sollten und vielleicht ein wärmendes Jäckchen.

 

Apropos Jäckchen: Selbst wenn ihr eure Hochzeit im Hochsommer plant (gerade in Norddeutschland sehr schwer), kann es abends trotzdem kühl oder sogar kalt werden. Sofern eure Veranstaltung auch draußen stattfindet, solltet ihr euren Gästen diesen Tipp geben, eine Jacke einzupacken. Im Idealfall habt ihr ausreichend Heizpilze und eventuell Decken vor Ort.

 

Zu guter Letzt: Sofern ihr Enttäuschungen und Doppelgeschenke vermeiden möchtet, teilt euren Gästen rechtzeitig vor der Hochzeit mit, was ihr euch wünscht. Ganz egal, ob es Geld sein soll oder ob ihr einen „Hochzeitsgeschenketisch“ oder eine „Geschenkeliste“ habt. Das sorgt für glückliche Gesichter bei euch und bei euren Gästen.

 

Ihr habt noch Fragen oder wünscht euch Unterstützung bei eurer Hochzeitsplanung? Dann schreibt uns gerne. Wir freuen uns darauf, euch bei einem kostenlosen und unverbindlichen Treffen kennenzulernen.

Kontakt

Daniela Friedrichs 

Trau und Eventstube

Hochzeitsplanerin IHK & freie Rednerin

 

Handy: 0162 108 826 3

Festnetz: 040 605 999 67

E-Mail: info@trauundeventstube.de

Instagram & Facebook: trauundeventstube

Partner

Social Media